Vernissage neues Album

23. - 24. - 25. September 2022

Ein neues Album, das mit Solarenergie erstellt wurde

Arbres, das neue Album von François Vé, das im September 2022 erscheinen soll, hätte auch Autrement heißen und die Frage stellen können: „Wie soll man es anders machen? Welche Energie soll man nutzen, um etwas zu schaffen, unsere Unterschiede zu teilen, wie schnell und aus welchen Gründen?“
Nach vier Jahren mit seinem Album Helvetica, das in allen vier Landessprachen geschrieben wurde, lädt François Vé Sie ein, in neue Lieder einzutauchen, die sich mit dem Begriff des Übergangs, des Mutes und des ersten Schritts beschäftigen. Texte, die der Natur nahestehen, der Welt der Bäume, dem Flusslauf der Flüsse, Worte, die an eine Biene, eine Esche erinnern, eine Poesie, die uns in die vier Elemente eintauchen lässt. Dieses Album wird Melodien bieten, die man summen kann und die „gut tun“, Arrangements, die gleichzeitig luftig und im Jura und seinen Ausläufern verwurzelt sind. Ein Opus, das in einer Alphütte im Waadtländer Jura aufgenommen wird, wo die Energie aus den Solarzellen des Lastenfahrrads der Helvetica-Tour gewonnen wird. Ein Projekt, das sich auf einer Solo- und Trio-Konzerttournee auf der Bühne wiederfinden wird, begleitet von dem Lastenfahrrad, den Solarpaneelen und zwei neuen Super-8-Filmen.

Das Album

Das Album wird zwölf Lieder enthalten, acht auf Französisch, zwei auf Bärndutsch, eines auf Italienisch und eines auf Rumantsch Vallader. Nach der großen Freude, die Lieder des Projekts Helvetica in der ganzen Schweiz zu teilen, wird dieses neue Werk die Lust bewahren, in den vier Landessprachen zu singen und so die Unterschiede zu pflegen, die ebenso viele Arten sind, die Welt zu sehen. Ein luftiges Album, dessen Arrangements ebenfalls von François Vé stammen.

Die Aufführung

Auf der Bühne, in der Solo-Version, werden die Lieder mit einer akustischen Gitarre, einer großen Koffertrommel am linken Absatz und einer Mini-Hi-Hat am rechten Fuß eine Folk-Pop-Farbe annehmen. Eine poetische und helle Show, die von zwei kurzen Filmsongs unterbrochen wird, die in Super-8-Film auf eine schelmische Leinwand projiziert werden und vom Klang eines Minipianos begleitet werden. Einer der Super-8-Filme wird mit unauslöschlicher Tinte auf transparentem Film zum Thema „Baum“ gedreht.
Begleitet von einer Bassistin und einem Schlagzeuger wird die Trio-Version die Handlung des Stücks aufgreifen und für Festivals geeignet sein.

Aufnahme in chalet de Pierre im Waadtländer Jura

Für die Entstehung dieses sechsten Studioalbums machte die Wahl eines Ortes, an dem nicht alles in greifbarer Nähe ist und man sich Zeit nehmen muss, um es einfach zu erreichen, sofort Sinn. Das chalet de Pierre befindet sich oberhalb von Montricher. Es liegt auf 1580 Metern Höhe, ein Ort ohne Strom, fließendes Wasser und Internet, der Wunsch, die gleiche Einfachheit wie bei der Helvetica-Tour wiederzufinden. Ein Projekt, das die Beteiligten dazu verpflichten wird, mit öffentlichen Verkehrsmitteln, dem Fahrrad oder zu Fuß zu kommen, wie die Musiker, die zu den Liedern spielen.

Ein Album in Form eines Kalenders + eine 45er Vinyl

Der Gegenstand „Album“ wird die Form eines Kalenders haben, der sich an jedes Jahr anpassen kann, jede Person kann die Wochentage eintragen und diesen Gegenstand einzigartig machen.
Es wird die Möglichkeit geben, entweder zu erhalten:

  • Kalender mit 12-Titel-CD + 45er Vinyl + Download-Code
  • Kalender mit 12-Titel-CD + Download-Code
  • Kalender mit der 45er Vinyl + Download-Code
  • Kalender + Download-Code